Sonntag, 23. September 2018

23.09.2018 Innotrans

Vor gut einem Jahr waren wir auf der IAA (Internationale Automobil Ausstellung) in Frankfurt. Die findet leider nur alle zwei Jahre statt. Dieses Jahr zwar auch nur für Nutzfahrzeige (LKW und Busse).
Das interessiert uns nicht so besonders. Wir haben uns stattdessen für die Zug Messe Innotrans entschieden. Die findet auch alle zwei Jahre in Berlin statt. Dort sehen wir uns die Züge an die bald weltweit zum Einsatz kommen.


Um 06:09 Uhr fährt unser ICE los. Jedoch können wir nicht den direkten weg nehmen über Erfurt da der erste Zug erst um kurz nach 8 Uhr fährt.


 

In Göttingen erfolgt der erste Umstieg in den anderen ICE der direkt nach Berlin fährt.


Im Abteil hatte diesmal jeder einen Platz.

In Berlin Spandau sind wir umgestiegen in die S-Bahn zur Messe.

Auf der Messe Berlin waren wir schon mal. Da fand die IFA Statt.

Zuerst schauten wir uns die Subway für Glasgow an.

Auf dem Smartton nahmen wir ebenfalls Platz.

Ein Zug für Bayern. Der neue München-Nürnberg-Express.

Hersteller ist Skoda. Die sind eher bekannt für Autos zu bauen.

Der Wagenübergang zwischen der Lok und dem ersten Wagen.

Es gibt keine Durchgangstür mehr.


Das besonder an dem Zug ist das er Druckdicht ist. Das heißt er kann auf der Schnellfahrstrecke zwischen Nürnberg und Ingolstadt problemlos den ICE 3 begegnen der mit 300 Km/h vorbeifährt.

Auch eine Kinderspielecke besitzt er.


So sieht der Steuerwagen aus. Da er von außen verschlossen ist können wir leider keine Innenraum Bilder zeigen.


Dieser "Flirt" ist für Großbritannien. Das besondere ist er kann mit Diesel fahren als auch mit Strom aus der Oberleitung.

In diesem Zug können wir rein und die erste Sitzprobe machen.

Die Klapptische sind recht schmal und klein.

Alles auf englisch.

Hier auf dem Bildschirm kann man sehen in welchem Wagen man sich befindet.

Auf einem 4er nahmen wir ebenfalls Platz ein. Diesmal an einem unserer Lieblingsplätze in Zügen. Auf dem Tisch direkt am Fenster.

Ein sehr großes Toastbrot. Nein doch nicht. Die Neue S-Bahn für Berlin.

Im Betrieb für uns eher Lebensgefährlich doch hier auf der Messe kein Problem. Wir machten uns es auf dem Stromabnehmer bequem.

Hier ist es besser.

Der Sitz ist für kleinere Menschen gedacht.

Etwas neues für die S-Bahn Berlin. Anschlüsse werden an einem großen Display angezeigt.

Der Führerstand.

Ab 2021 im Einsatz.

Ein neuer Zug von Stadler für Schweden.

Die Sitze sind äußerst bequem. Es gibt Leselampen und zwei Steckdosen pro Doppelsitz.

Und auch vernünftige Klapptische.

Den Innenraum im Oberdeck.
Hier können auch verschiedene Informationen angezeigt werden.

 

Ein neuer Zug für die Schweiz. Der Flirt Traverso. Er wird auf der Südostbahn zwischen Luzern und St.Gallen verkehren.

Die erste Klasse sieht Komfortabel aus.

Auch auf dem 4er hat man jede Menge Platz.

Wir nahmen in der zweiten Klasse Platz.

Wird fast schon Standard. Die Fahrgastinformationsdisplays.

Auch im Einstiegsbereich.

Für lange Reisen gibt es einen Snack Automaten und einen Heißgetränkeautomaten.

Vielleicht einer unserer Lieblingsplätze zum Spielen? Die Kinderspielecke.


Winterliche und Weihnachtsmotive.




Als wir uns alles angeschaut haben sind wir nach hause gefahren. Diesmal dann mit dem ICE über die direkt neue Strecke.

Wir setzten uns diesmal am Platz. Den rausschauen können wir leider nicht mehr. Im Herbst wird es schon sehr früh dunkel.